Herren 1 setzt sich in der Tabelle ab!

Die Siegesserie in der Meisterschaft hält beim Herren 1 noch immer an. Erst einen Punkt nahm das Team bisher nicht mit in die Tasche. Dies bleibt auch nach dem vergangenen Wochenende so. Der VBC Gelterkinden trat am Samstag in die Halle Gersag und gegen das stark in die Partie startende Heimteam an.

Nach dem souveränen Dreisatzsieg eine Woche zuvor gegen Kanti Baden nahmen die Spieler viel Selbstvertrauen mit, das ihnen half, in einer umkämpften Anfangsphase dem hartnäckigen Gelterkinden mitzuhalten. Beim Stand von 10:9 des ersten Satzes aus der Sicht des Heimteams setzte Jan Christen zur Service-Serie an und beendete diese erst beim Stand vom 17:10 wieder. Dies gab dem Team ein ordentliches Polster, das noch einige Unkonzentriertheiten zuliess. Endstand des ersten Satzes: 25:18.

Im zweiten Satz spielten die Emmer Volleyball zum geniessen. Sie liessen überhaupt nichts zu und zeigten, zu was sie fähig sind, wenn alles passt. Endstand zweiter Satz: 25:15.

Im dritten Satz war etwas der Wurm drin. Auf praktisch allen Positionen ausgewechselt musste sich die Mannschaft erstmals wieder finden. In einigen Rotationen steckten die Grünen über mehrere Punkte fest und verloren so Mitte Satz den Anschluss an Gelterkinden. Den Satz sah das Team zu keinem Zeitpunkt verloren, doch reichte es am Ende nicht, ihn noch zum Spannenden zu wenden. Satzresultat: 22:25 für die Gäste.

Ganz anders jedoch im vierten Satz. Dieser war an Spannung kaum mehr zu überbieten und gestaltete sich bis zur ‚Money-time‘ absolut ausgeglichen – und ging in die Verlängerung. Mehrere Satz- bzw. Matchbälle auf beiden Seiten! Eine Fussballeinlage zur Rettung des Satzes! Block! Blockout! Breakpunkte! Rettungen in allerletzter Sekunde! Und am Ende die schon oft unter Beweis gestellte Nervenstärke Emmens. Das Heimteam gewinnt den Satz 31:29, damit verdient auch den Match und schreibt sich drei weitere Punkte zu.

Die Fans und die Mannschaften haben gelebt und halfen sich gegenseitig, den Abend erfolgreich, glücklich und zufrieden zu beenden. Die nächste solche Gelegenheit bietet sich nächsten Samstag beim Spitzenspiel auswärts gegen den direkten Verfolger BTV Aarau in der Turnhalle der Berufsschule Aarau um 15:30 Uhr.

Sei auch Du beim letzten Spiel der Vorrunde dabei, wo es darum geht, ob sich die Emmer um weitere Punkte auf den zweiten Platz distanzieren können oder ob es dem BTV Aarau gelingt, wieder Punkte gutzumachen.

Es bleibt spannend, wir zählen auf Eure Unterstützung! Hopp Emmen Nord!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*